Techniktag

Technik - Rallye im AMS Tulln

Am Montag, den 24.9.2018 fuhren wir mit dem Zug zum Techniktag nach Tulln. Vom Bahnhof marschierten wir an der Donau entlang zum AMS. Dort wurden wir in drei Gruppen geteilt und stellten uns gruppenweise um die Stationen auf. Die erste Station für meine Gruppe war die Metallstation. Wir sollten Schlüsselanhänger herstellen. Dort sägten wir aus einem dünnen Messingbalken fingerlange Stücke und schliffen sie. Dann durften wir mit einer Säge kleine Muster in die Stücke sägen und mit einer Standbohrmaschine runde Einkerbungen hineinbohren. Zum Schluss bohrten wir noch ein Loch und drehten einen Schlüsselring hinein. Jetzt waren unsere selbst angefertigten Schlüsselanhänger fertig.

Bei der zweiten Station sägten wir mit einer Japanischen Säge ein Stück Holz auseinander. Mit einer Maschine erhitzten wir das Ende eines Plastikrechtecks und bogen es nach unten. Die zwei Holzstücke und ein drittes hobelten wir zuerst und steckten sie ineinander. Das schraubten wir dann mit zwei Schrauben zusammen und befestigten unten einen Boden. Das Plastikstück wurde dann als verschiebbarer Deckel verwendet. Fertig war die kleine Schatzkiste.

Nach diesen beiden Stationen konnten wir eine kurze Pause einlegen und danach ging es zur dritten Station. Dort löteten wir zwei LEDs, einen Schalter, eine Diode und die Plus- und Minuskabel einer Batterie an eine kleine Platine. Das alles gaben wir in eine kleine Plastikschatulle und befestigten es mit doppelseitigem Klebeband. Auf die LEDs steckten wir dann einen an den Seiten eingebohrten Heißklebepistolenstick . Mit dem angelöteten Schalter konnte man dann die LEDs einschalten und so hatte man einen elektronischen Regenbogen. Die Trainerinnen unterstützten uns bei der Technik - Rallye gut und es machte uns allen viel Spaß. Wir waren sehr stolz auf unsere drei Werkstücke.

Lena Wieser, 3b

 

Free Joomla! template by L.THEME