Vivate in Carnuntum

Mit diesen Worten wurden wir von unserem Guide empfangen.

Aber bevor es mit der Erlebnistour in Carnuntum richtig losging, spazierten wir gemütlich zum Heidentor. Vor dieser schönen Kulisse stärkten wir uns, und ich las allen Schülern die Sage „Der Schatz vom Heidentor“ vor.

Zurück im archäologischen Park sahen wir im Besucherzentrum auf einer riesigen Leinwand einen kurzen Film über das Leben der römischen Soldaten in der Legionsstadt Carnuntum. Dann begann die Tour. Zahlreiche Gebäude wurden mit viel Liebe originalgetreu rekonstruiert. In den schönen Häusern bekamen wir einen guten Eindruck, wie die Römer gelebt haben, welche Speisen sie gegessen haben, welche Kleidung sie getragen haben und welches Schreibmaterial verwendet wurde. Ein SMS in der Antike wurde auf einer Wachstafel geschrieben und von einem Sklaven überbracht. Danach wurde mit einer Schabe das Wachs wieder glattgestrichen und die Antwort darauf geschrieben.

Nach einer kurzen Pause auf dem Spielplatz besuchten wir die öffentliche Therme.

Wir sahen die Fußbodenheizungen, die die Römer das ganze Jahr mit angenehmer Wärme verwöhnten. Letzte Station war der McDonalds, bevor es mit dem Bus Richtung Schule ging.

Lena Wieser

 

Free Joomla! template by L.THEME