Mauthausen

Am 9.Okt. 2019 fuhren die 4.Klassen, im Rahmen des ganztägigen Wandertages, nach Mauthausen (Oberösterreich).

Dort wurden wir bereits von einem Gruppenleiter erwartet, der zufällig selbst mit seiner Familie in dem Dorf aufgewachsen ist. Somit konnte er uns sehr viel interessante Informationen seiner Großeltern von dieser tragischen Zeit mitteilen, weil sie in der Nähe dieses KZ lebten. KZ bedeutet Konzentrationslager, es war ein Arbeitslager für Menschen mit einer Behinderung, mit einem jüdischen Glauben Leute, die das Gesetz verweigerten und für Homosexuelle. Das Ziel eines grausamen Mannes war die Ausrottung dieser Menschen, daher wurden sie in diesen Lagern misshandelt und gequält, dies führte bei unzähligen Menschen bis hin zum Tod. Durch das Bekleiden gleicher Anzüge, das Verteilen einer Nummer stattdessen eigenen Namen und das Abrasieren der Haare wurde ihnen ihre Identität geraubt. Unser Gruppenleiter führte uns durch das ganze Gelände, wir sahen wie furchtbar sie behandelt wurden und wir kamen alle sehr mitgenommen zurück.

Nach einer Mittagspause fuhren wir anschließen in die Stadt Enns, die die älteste Stadt Österreichs ist. Dort machten wir einen kleinen Spaziergang am Hauptplatz.

Free Joomla! template by L.THEME