Suchtvorbeugung geht uns alle an....

„Suchtvorbeugung geht uns alle an......

             .......gemeinsam können wir viel erreichen!“

Gute Präventionsarbeit setzt immer auch beim Umfeld der potenziell betroffenen Personen an. An dieser Stelle kommt dem Lebensraum Schule samt allen Beteiligten eine tragende Rolle zu. Jugendliche verbringen tagsüber meist mehr Zeit in der Schule und anderen pädagogischen Einrichtungen als mit der Familie oder Freunden.

In diesem Sinne startete die NMS Kirchberg mit der Fachstelle NÖ dieses dreiteilige Projekt, und lud Eltern der 3. und 4. Klassen gemeinsam mit PTS zum Informationsabend am 28.11.18 in das Foyer der Wagramhalle ein. Die Referentin Irene Köhler weist darauf hin, dass der Familie im Bereich der Suchtvorbeugung eine wichtige Rolle zugeschrieben wird. Sie hat die Möglichkeit, die Schutzfaktoren des Kindes zu stärken und auszubauen und die Risikofaktoren für eine Suchtentstehung gering zu halten.

Der Vortrag beinhaltete die Themen Ursachen und Entstehung, Suchtvorbeugung, Früherkennung und was tue ich, wenn mein Kind „was nimmt“.

Sie geht auch sehr auf das aktuelle Thema „Spielsucht“ ein.

Den LehrerInnen der NMS Kirchberg wird in einem eigenen Workshop am 3.12.18 das Grundwissen zum Thema Abhängigkeit und Suchtpräventation vermittelt, um dieses anschließend in den Schulalltag integrieren zu können.

Der letzte Teil, der Aktionstag für die SchülerInnen, wird am 31.1.19 durchgeführt.

Unsere Schule versucht damit einen wichtigen Beitrag zu leisten, um betroffene

SchülerInnen und Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen zu können.

Prvention

 

Free Joomla! template by L.THEME