Kennenlernwoche 1. Klassen

In der dritten Schulwoche fuhren die ersten Klassen auf Kennenlernwoche nach Mariazell. Im JUFA Hotel angekommen trugen wir unsere Taschen und Koffer in unsere Zimmer. Im Anschluss gingen wir auf den Spielplatz dort verbrachten wir einige Zeit. Nach dem Mittagessen warteten wir auf die Taxis die uns ins Eselreich brachten. Dort verbrachten wir einen spannenden Nachmittag mit den Eseln, wir durften einfangen, striegeln und einen Parcours mit ihnen gehen. Am Abend machten wir noch einen Spieleabend.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstücken. Mit einem vollen Magen gingen wir nach Mariazell. Dort angekommen suchten wir die Lebzelterei Pirker auf. Dort teilten wir uns in Gruppen auf (1b und die 1a). Die 1b ging zuerst zum Lebkuchen, die 1a war inzwischen bei der Kerzenzieherei, danach wurden die Gruppen getauscht. Als alle fertig waren, wanderten wir zurück ins Hotel und aßen zu Mittag. Am Nachmittag gingen wir ins Schwimmbad und abends kegeln.

Den dritten Tag starteten wir nach dem Frühstück im Schwimmbad. mit lustigen Spielen und Wassergymnastik. Nach einer kurzen Mittagspause machten wir uns wieder zu Fuß auf den Weg nach Mariazell, wo wir die Apotheke zur Gnadenmutter besuchten. Dort durften wir nach einer interessanten Führung Kräutertee und Handcremen herstellen. Anschließend besichtigten wir eine der wichtigsten Wallfahrtskirchen Österreichs, die barocke Basilika Mariazell. Der Tag endete mit einem gemütlichen Beisammensein ums Lagerfeuer.

Donnerstagmorgen brachen wir gleich nach dem Frühstück auf zur Bürgeralpe. Dort angekommen fuhren wir mit der Gondel den Berg hinauf. Oben besuchten wir das Holzknechtland. Dort suchten wir Katzengold, fuhren mit der Bimmelbahn und schleckten Eis. So vergingen einige Stunden mit viel Gelächter, bis wir mit der Gondel wieder talwärts fuhren. Unten angekommen besuchten wir noch das Lebkuchenmuseum, wo wir Düfte erraten konnten, alte Maschinen betrachten und vieles mehr.

Am Freitag wurden wir ein letztes Mal von den Lehrern geweckt, packten unsere Koffer, frühstückten und brachen mit dem Bus auf nach Türnitz zur Sommerrodelbahn. Wir durften dreimal runtersausen und wer wollte, sogar ein 4. Mal. Das war ein besonders lustiger Abschluss unserer Kennenlernwoche. Mit dem Bus ging es dann zurück nach Kirchberg am Wagram.

Ines Diwald 1b

 

Free Joomla! template by L.THEME